Link zur Startseite

Erklärung von Graz

Miriam-Stipendienprogramm in Guatemala und Nicaragua

mehr über Erklärung Graz 
mehr über Erklärung Graz
Das Miriam Programm ist ein Stipendienprogramm speziell für die Förderung von Frauen in ihrer beruflichen und persönlichen Ausbildung. Vor allem Alleinerzieherinnen, Frauen aus ländlichen Gebieten und indigene Frauen werden unterstützt. Das Programm geht weit über die Grundschulausbildung hinaus und ermöglichte bereits vielen jungen Frauen einen Studienabschluss in den verschiedensten Fächern wie Jus oder Betriebs-wirtschaften. Ein Großteil der Frauen entschließt sich nach ihrem Studium für einen Beruf im Bildungsbereich oder im Sektor Justiz sowie Menschen-und Frauenrechte und leisten somit wieder einen Beitrag zur Verbes-serung der sozialen Situation anderer Frauen in ihrer Umgebung. Des Weiteren wird im Rahmen des Pro-gramms „Miriam" ein Grundschulabschluss mit Berufsausbildung für Frauen angeboten sowie Kampagnen gegen sexuelle Gewalt, die sich vor allem dafür einsetzen das Tabu rund um Missbrauch und sexuelle Gewalt zu brechen und öffentlich anzuklagen.

Workshop „Alle Frauen brauchen Empowerment“

Die Schwerpunktthemen dieses Workshops sind indigene Frauen in Zentralamerika vor und nach der Kolonia-lisierung. Behandelt werden dabei die unterschiedlichen sozialen Situationen von Frauen während verschie-dener historischer Ereignisse, wie zum Beispiel während der Revolution in Nicaragua oder dem Bürgerkrieg in Guatemala. Die Inhalte der Kapitel werden den SchülerInnen durch selbstständiges Forschen, kreativen Darstellungsformen und anderen interaktiven Methoden nähergebracht.

Alter: 16-18 Jahre
Max. Anzahl: 15 TeilnehmerInnen
Kostenbeitrag: 4€ pro SchülerIn

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).