Link zur Startseite

Gain and Sustain

GAIN experience SUTAIN the world!

mehr über gain&sustain 
mehr über gain&sustain

Die Plattform „gain&sustain: Europe" vernetzt Sozialprojekte auf fünf Kontinenten mit Fokus auf Lateinamerika und bietet jungen Erwachsenen im Alter zwischen 16 und 30 Jahren die Möglichkeit, sich durch ein Praktikum bei den gain&sustain Partnerorganisationen vor Ort persönlich zu engagieren. Dabei arbeiten sie als Freiwillige in Sozialprojekten mit und erwerben dadurch nicht nur interkulturelle, sprachliche und soziale Kompetenzen, sondern bekommen auch einen authentischen Einblick in das Alltagsleben der betroffenen Bevölkerung vor Ort. Vor dem Antritt des Praktikums nehmen die Jugendlichen an Vorbereitungsworkshops und Sprachkursen teil, die über den Verein gain&sustain: Europe von erfahrenen Vortragenden ehrenamtlich angeboten werden. Das Hauptziel der zahlreichen Aktivitäten ist der Aufbau eines dauerhaften Netzwerkes. Direkte Nutznießer des Projektes sind, neben den Jugendlichen, die Sozialprojekte vor Ort, die durch den Know-How-Transfer tatkräftige Unterstützung von der gain&sustain Plattform bekommen. Generell wird Solidarität und durch das praktische Arbeiten ein Bewusstsein für mehr Toleranz und Nachhaltigkeit im Umgang mit Menschen und Ressourcen gefördert.

CAPOEIRA agua de beber

Eine Unterorganisation von gain&sustain ist die CECAB. Capoeira ist ein Kampf für soziale Gerechtigkeit, der mit Tanzbewegungen und Musik verschleiert wurde und während der Kolonialzeit von afrikanischen Sklaven und Sklavinnen im Brasilien des 17. Jahrhunderts entwickelt wurden. In der Capoeira manifestiert sich die afro-brasilianische Kultur mit ihren spezifischen Werten in einer Mischung aus Kampf, Tanz, Spiel, Sport und Ästhetik. Heutzutage ist die Capoeira nicht mehr ein verbotenes „Guerilla-Kampftraining", sondern erfährt weltweit ein hohes Maß an Wertschätzung. Ihre Stärke sind die Integration und die Zusammenführung von verschiedensten Völkern, Antidiskriminierung sowie Interkulturalität, die für Menschen unterschiedlichster Herkunft Anknüpfungspunkte bietet. Für die Beteiligten, vor allem für Jugendliche, stellt Capoeira einerseits Therapie, andererseits Motivation und Ermutigung dar, um die sozialen Ungerechtigkeiten zu überwinden und nicht selbst Opfer des Systems zu werden. Das Projekt "Capoeira agua de beber" (kurz:CECAB, auf Deutsch: Trinkwasser) widmet sich der Verbreitung dieses Gedankengutes und will durch die physische und geistige Ausbildung seiner Mitglieder Solidarität und Frieden auf allen Kontinenten fördern.

Alter: 6-18 Jahre
Max. Anzahl: 20 TeilnehmerInnen
Kostenbeitrag: 4€ pro SchülerIn

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).