Link zur Startseite

Verein Hoffnung für Santiago

Wasser für Xeabaj – Guetemala

mehr über Verein Hoffnung für Santiago 
mehr über Verein Hoffnung für Santiago

Xeabaj, eine kleine Gemeinde mit ca. 1.000 Einwohnern im Departamento Chichicastenango verfügte über kein sauberes Trinkwasser. Das Wasser für den täglichen Bedarf wurde jeden Morgen aus einem ca. 3 km entfernten Bach entnommen und zu Fuß ins Dorf gebracht. Da das Wasser jedoch kontaminiert war verursachte es Haut- und Durchfallserkrankungen.
Durch die Fassung von insgesamt 28 Quellen im Wald, dem Bau eines Hochbehälters und der Verrohrung zu den einzelnen Häusern des Dorfes hat jede der rund 120 Familien nun ausreichend sauberes Wasser direkt vor dem Haus.

Eine Schule für Agua Viva

Agua Viva ist ebenfalls eine kleine Gemeinde mit 1.200 Einwohnern auf 2.138 m Seehöhe. Für 300 Schüler stehen nur 5 Klassenzimmer zur Verfügung. In weiteren 6 provisorischen, fensterlosen Wellblechbuden auf Erdboden wer-den ca. 180 Kinder unterrichtet. In der Trockenzeit ist es sehr heiß und staubig, sodass die Kinder und Lehrer an Konzentrationsmängel und Atemwegserkrankungen, die durch den Staub verursacht werden leiden. In der Regen-zeit wiederum stehen die Kinder oft knöcheltief im Schlamm.
Durch einen Schulausbau von 6 Klassen konnte der Verein Hoffnung für Santiago menschenwürdige Unterrichtsbe-dingungen schaffen und ein Lernen in einer adäquaten Umgebung ermöglichen.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).