Link zur Startseite

Unterstützung von Jugendlichen-Initiativen im Nordosten von INDIEN

Dreikönigsaktion - Hilfswerk der Katholischen Jungschar

[02.12.2014]  Ethnische Konflikte, Gewalt, Militarisierung, Drogen und HIV/Aids prägen den Alltag der Menschen in Nordostindien. Chancen auf Arbeitsplätze sind sogar für gut ausgebildete Jugendliche und junge Menschen gering. Im vorliegenden Projekt werden junge „Sozialunternehmer/innen" („Social Enterpreneurs"/„Change Leaders") beim Aufbau von sozialen und anwaltschaftlichen Initiativen unterstützt, begleitet und beraten. Darüber hinaus werden Praktika für Sozialarbeiter/innen ermöglicht, damit sie ihr Betätigungsfeld besser kennen lernen und praktische Erfahrungen sammeln. Die neuen Initiativen adressieren Themen wie den schwierigen Zugang zum Arbeitsmarkt, Drogenabhängigkeit und Menschenhandel und somit fundamentale Hindernisse positiver Entwicklung. Die Gesamtkosten betragen € 33.200,00, der Antragsteller leistet einen Beitrag von € 17.500,00, der Projektpartner unterstützt das Projekt vor Ort mit € 700,00.
Der Nordosten von Indien ist aufgrund der ethnischen Vielfalt sehr konfliktreich. Zivilgesellschaftliche Unterstützung und Mentoring ist daher besonders wichtig. Jugendliche sollen eine Perspektive erhalten, um die Frustration und Wut über ihre soziopolitische Situation in positive Bahnen zu lenken.

Förderung aus Mitteln der Entwicklungszusammenarbeit: € 12.000,00.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).