Link zur Startseite

15 Jahre Menschenrechtsstadt -Bilanz und Ausdruck

Podiumsdiskussion

Beginn:
26.01.2016, 18:00 Uhr
Termine-Arten:
Podiumsdiskussion
Ort:
ORF-Landesstudios Steiermark, Studio 3
Marburgerstraße 20
8042  Graz
Anfahrt:
Interaktive Landkarte 

Am 8. Februar 2001 verabschiedete der Grazer Gemeinderat einstimmig die Menschenrechtserklärung der Stadt Graz und machte Graz damit zur ersten Menschenrechtsstadt in Europa. Anlässlich des 15-Jahr-Jubiläums der Menschenrechtsstadt ist es Zeit, Bilanz zu ziehen und (uns) zu fragen, welche menschenrechtlichen Auswirkungen diese Selbstverpflichtung hatte, welche Erwartungen die Menschenrechtsstadt erfüllt und welche sie enttäuscht hat.

Selbstverständlich müssen wir uns auch der Frage stellen, welchen Herausforderungen sich die Menschenrechtsstadt in Zukunft zu stellen hat.

Im Anschluss an die Diskussion lädt Bürgermeister Siegfried Nagl zum geselligen Ausklang im Foyer des Landesstudios.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung unter barbara.schmiedl@uni-graz.at,

Tel. Nr. 0316 380 1533 bis 22.1.2016.

Europäisches Trainings- und Forschungszentrum für Menschenrechte und Demokratie Elisabethstraße 50B
8010 Graz
Tel: +43 (0)316 380 1533 (Öffentlichkeitsarbeit)


 


_________________________________________


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).