Link zur Startseite

MIRIAM - Förderung von universitärer Ausbildung und Empowerment von indigenen Frauen/GUATEMALA (Fortsetzungsprojekt 2014)

Erklärung von Graz für solidarische Entwicklung - EVG

[15.05.2014] Das Projekt sieht die Gewährung von Stipendien an sechs vorwiegend indigene Frauen aus wirtschaftlich schwierigen Verhältnissen aus ländlichen Gebieten Guatemalas vor, die jedoch eine klare Vorstellung von ihrer beruflichen Zukunft haben und sozial engagiert sind, damit sie später als berufliche Fachkräfte in der Gesellschaft von Guatemala als Multiplikatorinnen wirken können. Die Stipendiatinnen werden in monatlichen, begleitenden Seminaren zu fachspezifischen Themen wie Gendergerechtigkeit, Frauenrechte - speziell Rechte der indigenen Frauen in Guatemala - innerfamiliäre und sexuelle Gewalt u.ä. ausgebildet. Bereits während ihres Studiums sind sie in ihrer Gemeinde oder ihrem sozialen Umfeld als Promotorinnen zur Gewaltprävention tätig und führen Workshops und Informationsveranstaltungen durch. Die Gesamtkosten betragen € 42.841,34, der Antragsteller übernimmt einen Betrag von € 3.500,00. Das Projekt wird von der ADA mit € 21.420,67 und von MIRIAM Österreich mit € 6.447,67 unterstützt.

Förderung aus Mitteln der Entwicklungszusammenarbeit: € 11.473,00 

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).