Link zur Startseite

Schulentwicklung der Bildungsstätte Apu Tuspin in Ancash – Verknüpfung traditioneller peruanischer Kultur mit der globalisierten österreichischen Kultur – Verbindung von Bestehendem mit Innovationen/Peru

Aufwind - Verein zur Förderung der Kinder des Andenkondors

[06.06.2019] Durch verschiedene Maßnahmen sollen Rahmenbedingungen für ein ganzheitliches Lernern in der Schule Apu Tuspin geschaffen werden: Erweiterung der Schule um eine zusätzliche Schulklasse, Errichtung einer Schulbibliothek mit Büchern in den Sprachen Quechua, Spanisch und Englisch, Ausbau des Schulgartens für die landwirtschaftliche Produktion, Bau weiterer Ställe für die Meerschweinchenzucht, Ausbau der VolontärInnen-Unterkunft bei der Schule. Auf pädagogischer Ebene soll insbesondere die Wertschätzung für die andine Kultur und die indigene Sprache Quechua verstärkt werden. Mit dem Englischunterricht soll die Basis für ein berufliches Weiterkommen gelegt werden. Darüber hinaus soll reziprokes Lernen zwischen Österreich und Peru gefördert werden. Die Gesamtprojektkosten betragen    € 20.700,00, der Antragsteller bringt € 5.700,00 in das Projekt ein.

Dieses Projekt trägt zur Erreichung der Ziele 4, 10 und 17 der Nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen bei.

Förderung aus Mitteln der FairStyria-Entwicklungszusammenarbeit des Landes Steiermark: € 15.000,00


 

Weitere Informationen

Übersicht über die FairStyria-Projekte:
=> Externe Verknüpfung www.fairstyria.at/projekte

Steirische Inititiativen der Entwicklungszusammenarbeit:
=> Externe Verknüpfung www.fairstyria.at/cms/ziel/44310793/DE/

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).