Link zur Startseite

Sanierung und Erweiterung der Wasserversorgung von Maramvya-Mabaya, Provinz Karuzi, Burundi

Caritas der Diözese Graz-Seckau

[25.06.2020] - Ziel des Projektes ist, insgesamt mehr als 16.000 Menschen mit sauberen Trinkwasser zu versorgen, um so auch wassergebundene Krankheiten zu vermeiden. Dazu ist die Sanierung der Wasserfassungsanlage und der Brunnenstube sowie die Verlegung von neuen Rohrleitungen geplant.

Durch den Bau von Hochbehältern in Gihinga, Muhororo, Mabaya und die Errichtung von Versorgungsstellen in Gihinga, Maramyva, Muhororo und Mabaya soll die Versorgung der Bevölkerung mit Trinkwasser gewährleistet werden. Außerdem sollen die Grundschulen in Maramya und Mabaya sowie die Krankenstation, der Markt und die Pfarre in Maramvya an die Wasserleitung angeschlossen werden.
Die Gesamtkosten des Projektes betragen € 24.573,00, der Antragsteller leistet einen Beitrag von € 12.299,00.

Förderung aus Mitteln der FairStyria-Entwicklungszusammenarbeit des Landes Steiermark: € 12.274,00.


Dieses Projekt trägt zur Erreichung des Zieles 6 der Nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen bei.

 

Weitere Informationen

Externe Verknüpfung Vom Land geförderte Projekte Caritas der Diözese Graz-Seckau
Mehr über Externe Verknüpfung Caritas der Diözese Graz-Seckau
 

Übersicht über die FairStyria-Projekte
=>   Externe Verknüpfung www.fairstyria.at/projekte
 

Übersicht über die steirischen Entwicklungspolitischen Organisationen
=> www.fairstyria.at/partner

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).