Entwicklungszusammenarbeit Steiermark

Verbesserung der Gesundheit und des Lebensunterhaltes von indigenen Frauen in 18 Dörfern der Distrikte Hazaribagh und Ramgarh, Bundesstaat Jharkhand, Indien

Katholische Frauenbewegung der Diözese Graz-Seckau, Aktion Familienfasttag

[25.06.2020] - In Kooperation mit der örtlichen Organisation CASS werden insgesamt 2.000 Frauen und Mädchen in 18 Dörfern dabei unterstützt, durch Kenntnisse über biologische Landwirtschaft, Gesundheitstrainings und Zugang zu Bildung die Lebensperspektiven für sich und ihre Familien zu verbessern.

In lokalen Selbsthilfegruppen erlangen Mädchen und Frauen das Empowerment, eine nachhaltige Entwicklung auf Basis von natürlichen Ressourcen und indigenem Wissen, Stärken und Traditionen zu entwickeln und so den negativen Auswirkungen der Bergbauindustrie zu entkommen. Die Kosten für dieses dreijährige Projekt betragen € 70.373,52, der Antragsteller leistet einen Beitrag von € 51.935,68, der Projektpartner beteiligt sich mit € 3.437,84.


Förderung aus Mitteln der FairStyria-Entwicklungszusammenarbeit des Landes Steiermark: € 15.000,00.


Dieses Projekt trägt zur Erreichung der Ziele 2, 3 und 5 der Nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen bei.

Weitere Informationen

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).