Entwicklungszusammenarbeit Steiermark

Übernahme von zwei Jahresgehältern für die Kinderdorfmutter und den Nählehrer des Maison Espoir des Enfantes, Senegal (2. Fortsetzungsprojekt)

ELEEW – Verein zur Bildungsförderung afrikanischer Kinder und Jugendlicher

[18.02.2021] In Dakar gibt es sehr viele Straßenkinder, die von ihren Eltern zum Betteln geschickt und an muslimische Geistliche übergeben werden, die sie jedoch oft ausnutzen und ihnen das erbettelte Geld noch abnehmen. Ziel des "Maison Espoir" ist, Kindern und Jugendlichen ein sicheres Umfeld, Essen, medizinische Versorgung und eine Ausbildung zu bieten. In den letzten Jahren wurde das Maison Espoir vergrößert und ausgebaut und eine Volksschule im Haus eingerichtet. Derzeit leben 13 Buben im Internat, 73 Mädchen besuchen die Volksschule und täglich kommen bis zu 25 KInder in die Tagesbetreuung. Der laufende Betrieb wird durch Spenden und Einnahmen aus dem Online-Verkauf der produzierten Näherzeugnisse (Bekleidung, Taschen) finanziert. Diese Einnahmen reichen derzeit aber noch nicht aus, um den Betrieb des Straßenkinderzentrums aufrecht erhalten zu können. Es wird daher eine Unterstützung für die Bezahlung einer Kinderdorfmutter und eines Nählehrers benötigt. Gesamtkosten für zwei Jahresgehälter: € 4.024,00, Antragsteller: € 1.524,00.

Projektlaufzeit: 01.10.2020 bis 30.09.2021

Landesförderung aus EZA Mitteln: Euro 2.500,-  

Vom Land Steiermark geförderte Projekte vom Externe Verknüpfung Verein ELEEW

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).