Link zur Startseite

Caritas Auslandshilfe

Coffee to help – Hilfe für Haiti nach den Erdbeben

Mehr über Caritas 
Mehr über Caritas

Die Caritas-Auslandshilfe hat nach den schweren Erdbeben im Jänner 2010 in Haiti mit Hilfe von fleißigen SpenderInnen ermöglicht, für mehr als 250.000 Menschen Nothilfepakete zu erstellen. Im Rahmen des Hilfe-programms der Caritas wurde 6500 Kindern ermöglicht wieder die Schule zu besuchen. Durch die hohen Spendeneinnahmen haben 500 Familien die Chance wieder in festen und sicheren Häusern zu leben und für weitere 1.500 Familien konnte eine neue Lebensgrundlage sichergestellt werden.

Was ist Coffee to help?
Die ist eine Aktion der Caritas für Kinder in Not, alle ÖsterreicherInnen sind am Fairtrade-Tag eingeladen mitzumachen. Die Zutaten für diese Aktion sind ganz einfach: Menschen mit Herz und Engagement laden Freunde und Bekannte zu Kaffee und Kuchen ein. Die Gäste werden dabei gebeten, für den Kaffee eine Spende für Kinder in Not zu geben.

Projekt SIQ!

SIQ! Steht für Sport - Integration - Qualifikation. Das sozialintegrative Potential des Sports wird in diesem Projekt in seiner gesamten Bandbreite (von der niederschwelligen Freizeitgestaltung über den Vereinssport bis hin zum Leistungssport) genützt und somit wird das Integrationsangebot um ein wesentliches Element erweitert. Kinder und Jugendliche können an den regelmäßig stattfindenden Sportmodulen, an Sportveran-staltungen (z.B.: Fußballturniere etc.) und Adventure-Tagen (z.B.: Klettern, Rafting, Skiwochenenden etc.) teilnehmen, erste Kontakte zu Vereinen knüpfen oder auch Mitglied in einem der Partnervereine von SIQ! werden.

Darüber hinaus bietet SIQ! seinen KlientInnen die Möglichkeit, Qualifizierungen im sportlichen Bereich (Trai-ner, Lehrwart, Übungsleiter, Schiedsrichter etc.) zu erwerben und sich damit eine Zusatzausbildung und im Idealfall sogar ein berufliches Standbein zu sichern. SIQ! informiert dabei über die vielfältigen Möglichkeiten, unterstützt KlientInnen bei der Anmeldung und bereitet in Workshops potentielle TeilnehmerInnen auf die Ausbildungslehrgänge vor.

In die Zielgruppe fallen vor allem junge Konventionsflüchtlinge und subsidiär Schutzberechtigte Jugendliche.
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).