Link zur Startseite

Fairtrade-Gemeinden in der Steiermark

Steiermark: Vorreiterrolle in Sachen fairer Handel

Das Land Steiermark unterstützt seit 2003 die Fairtrade-Gemeinde-Initiative. Derzeit gibt es in der Steiermark 26 Fairtrade-Gemeinden, die sich durch ihr besonderes regionales und globales Engagement auszeichnen und die fünf Fairtrade-Ziele erreichen wollen. 

AKTUELL: Am 12.10.2017 wird der Marktgemeinde Seckau die Auszeichnung als 27. steirische "Fairtrade-Gemeinde" verliehen.
=> Einladung/Programm

Auch 2017 werden Aktivitäten von EZA-Initiativen, Weltläden, Schulen, entwicklungspolitischen Mediatheken etc. zur Bewusstseinsbildung für globale Zusammenhänge bzw. zum Fairen Handel in Fairtrade-Gemeinden gefördert.

Informationen dazu finden Sie hier:
=> Externe Verknüpfung Ausschreibung Kleinprojekte der entwicklungspolitischen Bildung in der Steiermark 
=> Externe Verknüpfung Antragsformular

Großes Interesse bei Fairtrade-Gemeindetagung in Köflach

Großes Interesse bei Fairtrade-Gemeindetagung in Köflach - FairStyria

Am 30. November 2016 fand in Köflach die jährliche steirische Fairtrade-Gemeindetagung statt, wo sich  Verantwortungsträger/innen aus zahlreichen anderen steirischen Gemeinden über konkrete Beispiele informieren konnten, wie Gemeinden ein "gutes Vorbild" für mehr regionale und globale Verantwortung sein können.

=> Bericht, Fotos, Präsentationen

Warum Fairtrade-Gemeinde?

Alle Menschen dieser Welt - und auch zukünftige Generationen - sollten ein gleiches Recht auf Bedürfnisbefriedigung und Selbstverwirklichung haben. Doch nur ein geringer Anteil der Weltbevölkerung kann von diesem Recht Gebrauch machen. So müssen Menschen in vielen Entwicklungsländer aufgrund der niedrigen Weltmarktpreise für die dort angebauten Rohstoffe unter unwürdigen Bedingungen arbeiten und leben. Faire Handelsbeziehungen verbessern die Situation vor Ort, schaffen zuverlässige neue Partner und dienen auch der Vorbeugung regionaler Krisen, die sich auf internationale Prozesse, wie beispielsweise Wanderungsbewegungen, auswirken können.

Durch Ihr Engagement für den Fairen Handel vor Ort können die Chancen für ein menschenwürdiges Leben weltweit gesteigert werden. Setzten auch Sie in Ihrer Gemeinde ein konkretes Zeichen für eine gerechtere Welt.

Mit dem Projekt "Fairtrade Gemeinde" unterstützt FAIRTRADE in Zukunft möglichst viele Gemeinden, die den fairen Handel auf Gemeindeebene verankern und auf die Beschaffung fair gehandelter Produkte in der Gemeinde umstellen. In einer Fairtrade-Gemeinden werden nicht nur Fairtrade-Produkte in den lokalen Geschäften und Gastronomiebetrieben angeboten sondern es findet auch eine aktive Bewusstseinsbildung statt.

 =>  Externe Verknüpfung 5 Ziele
 => Externe Verknüpfung Liste der Fairtrade-Gemeinden der Steiermark
 =>  Externe Verknüpfung fairtradetowns.org - Fairtrade-Gemeinden weltweit

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).